Video – Der Bock und das Schmalreh

Es war schönes Wetter gemeldet und somit machte ich auf zu einem tollen Jagdtag im Revier. Dieser sollte mit einem Ansitz am morgen starten, Frühstücken und eine paar Pirschgänge sowie Revierarbeiten standen auch auf der Liste.

In der Früh gings also los und ich habe mich nach meinem Revierpächter gerichtet der folgendes sagte:

Setz dich an die Kastanie, da geht ein Bock den konnte ich die letzen male nicht strecken da ich keinen Kugelfang hatte, vielleicht hast du ja mehr Glück!

Gesagt getan, ich saß noch keine 10 Minuten schon trat der besagte Bock aus. Genau die Stelle wo er die letzen male wohl auch war. Wäre er auf die andere Seite gezogen hätte ich das gleiche Pech wie mein Jagdpächter gehabt, ist er aber nicht. Nach ca 30 Minuten beobachten stand er dann richtig. Bei bestem Büchsenlicht flog die RWS Hit .308 aus meiner Sauer 101 und bannte den Bock an Ort und Stelle.

Die Sonne ging langsam auf und genoss den schönen Morgen. Mehrmals durfte ich noch ein Schmalreh erblicken dass allerdings nie richtig für einen Schuss stand.

Ich entschloss mich zusammen zu packen und abzubaumen. Wärend ich also alles in meinen Rucksack packte knackste es verdächtigt links neben mir in der Dickung. Ich entschied mich gleich dazu wieder auszupacken und mich bereit zu machen. Kurz darauf trat auch das Schmalreh auf die Bildfläche und versteckte sich hinter einem Busch auf meiner Schneise. In der Hoffnung das es noch weiter zieht und auf die Freifläche austritt blieb ich auf dem Sitz.

Kurze Zeit später war es dann auch soweit und es trat aus. Gleich passend breit stand es vor mir und ich konnte auch hier eine perfekte Kugel antragen um es an Ort und Stelle zu binden.

Ich machte mich auch relativ bald auf die Stücke zu versorgen und erfreute mich an meinem Waidmannsheil.